Anzeige
Sich Freiraum schaffen

Zusammen ist man weniger allein: Im Seniorenwohnheim treffen sich oftmals Gleichgesinnte. FOTO: SEVENTYFOUR - STOCK.ADOBE.COM

Sich Freiraum schaffen

Mit einem frühzeitigen Umzug in ein Seniorenwohnheim können sich neue Aktivitäten eröffnen

Gesundheit

Junggebliebene Rentner und Pensionäre freuen sich, dass sie im Alter endlich Zeit für geselligen Sport und kulturelle Interessen haben. Aber mit den Jahren werden die Wege zu den Freizeiteinrichtungen immer beschwerlicher. Frühere Freundeskreise aus berufstägigen Zeiten verändern sich und manche lösen sich nach einer Weile auf. Vor allem Alleinstehenden fällt es dann oftmals schwer, sich aufzuraffen und neue Kontakte zu knüpfen.

Gerade aktive Menschen mit vielen Interessen sollten deshalb lieber früher als später darüber nachdenken, in eine Seniorenresidenz umzuziehen. Wenn sie in ein Appartement in einer schönen Altenwohnanlage einziehen, gewinnen sie viele Freiheiten dazu: Direkt nebenan finden sie Gleichgesinnte für gemeinsame Aktivitäten. Unter den vielfältigen Freizeit-, Sport- und Kulturangeboten einer Seniorenresidenz haben sie die freie Wahl. djd