Anzeige
Möbelzentrum Pforzheim GmbH

Möbelzentrum Pforzheim GmbH

 

Karriere

Wie lautet deine exakte Berufsbezeichnung?VerkäuferWarum hast du dich dafür entschieden?Der Kontakt zu Menschen bereitet mir große Freude. Jeder Kunde ist individuell, das macht den Beruf sehr abwechslungsreich. Mit einem guten Verkaufs- und Beratungsgespräch kann man Menschen begeistern und ein optimales Einkaufserlebnis gestalten. Die Samstagsarbeit sehe ich als Vorteil, da ich an meinem freien Tag unter der Woche meine Termine und Behördengänge erledigen kann, diese Gelegenheit hätte ich an einem Samstag nicht. Außerdem kann ich samstags durch die hohe Kundenfrequenz einiges im Betrieb dazu lernen.Was zeichnet diesen Beruf aus?Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, welche die Einzelhandelsbranche bietet.

Welche Fähigkeiten und Interessen sollte man mitbringen?

Kontaktbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit, das Interesse an kaufmännischen Aufgaben und ein Faible für das Warenangebot.

Möbelzentrum Pforzheim GmbH-2
Süleyman Mutlu FOTO: PRIVAT

Wie stehen damit die Zukunftschancen?

Die Zukunftschancen stehen sehr gut. Nach der zweijährigen Verkäuferausbildung kann nach einem weiteren Jahr die Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel abgeschlossen werden. Im Anschluss kann die Fortbildung zum Handelsfach- oder Handelsbetriebswirt angestrebt werden, woraus sich vielfältige Aufstiegschancen ergeben. In meinem Ausbildungsbetrieb – dem Möbelzentrum Pforzheim – wurden schon einmal ausgelernte Auszubildende mit entsprechender Einsatzbereitschaft und Qualifikation zur Abteilungsleitung befördert.

Wie läuft die Ausbildung in Schule und Betrieb ab? Gibt es dabei Einschränkungen wegen Corona?

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und wird dual durchgeführt. An zwei Tagen pro Woche ist man in der Berufsschule, an den anderen im Betrieb. Praktisch erlerne ich etwa die Ermittlung von Kundenwünschen und die ansprechende Warenpräsentation. In der Schule wird das Theoriewissen vermittelt. Maßgebende Schulfächer sind Gesamtwirtschaft, Betriebswirtschaft sowie Rechnungswesen. Darüber hinaus wird die Erweiterung und Vertiefung der Allgemeinbildung gefördert. Bisher kam es in meiner Ausbildungszeit zu keiner Einschränkung. Im Handel sowie an der Berufsschule haben wir die üblichen Corona-Maßnahmen einzuhalten.